Gestatten Sie, dass wir uns vorstellen!

Wir sind eine leben­di­ge, cha­ris­ma­tisch ori­en­tier­te Gemein­de, die von einem lie­be­vol­len Mit­ein­an­der geprägt ist.

Zu unse­rer Gemein­de zäh­len mit Mit­glie­dern, Kin­dern, Jugend­li­chen und Besu­chern ca. 140 Per­so­nen.

Unsere Vision

Unse­re Visi­on als Chris­tus Forum Aich­ach ist es, auf Grund­la­ge unse­res Leit­spru­ches “Ich will Dich seg­nen und Du sollst ein Segen sein” (1. Mose 12,2) den Glau­ben an Jesus Chris­tus auf bibli­scher Grund­la­ge mit Begeis­te­rung zu (er)leben, lie­be­voll mit­ein­an­der umzu­ge­hen, Men­schen zu hel­fen im Glau­ben zu wach­sen und Kir­chen­di­stan­zier­te für ein Leben mit Gott zu gewin­nen.

Bekenntnis

Wir glau­ben an den drei­ei­ni­gen Gott, den Vater, den Sohn und den hei­li­gen Geist.

Wir glau­ben, dass Jesus Chris­tus durch sei­nen Tod am Kreuz und sei­ne Auf­er­ste­hung alle Sün­den und Schuld getra­gen hat. Dadurch ist es uns Men­schen mög­lich, die Ver­ge­bung unse­rer Sün­den zu erfah­ren und wie­der in eine leben­di­ge Bezie­hung zu Gott, unse­rem Vater, ein­zu­tre­ten.

Wir glau­ben, dass jeder, der sich bewusst für ein Leben mit Chris­tus ent­schei­det, das ewi­ge Leben hat.

Die Grund­la­ge unse­res Glau­bens ist die Bibel als Wort Got­tes. Sie gibt uns Ori­en­tie­rung für unser Leben und Han­deln, denn wir glau­ben, dass sich jeder Mensch ein­mal vor Gott ver­ant­wor­ten muss.

Bekenntnis

Wir glau­ben an den drei­ei­ni­gen Gott, den Vater, den Sohn und den hei­li­gen Geist.

Wir glau­ben, dass Jesus Chris­tus durch sei­nen Tod am Kreuz und sei­ne Auf­er­ste­hung alle Sün­den und Schuld getra­gen hat. Dadurch ist es uns Men­schen mög­lich, die Ver­ge­bung unse­rer Sün­den zu erfah­ren und wie­der in eine leben­di­ge Bezie­hung zu Gott, unse­rem Vater, ein­zu­tre­ten.

Wir glau­ben, dass jeder, der sich bewusst für ein Leben mit Chris­tus ent­schei­det, das ewi­ge Leben hat.

Die Grund­la­ge unse­res Glau­bens ist die Bibel als Wort Got­tes. Sie gibt uns Ori­en­tie­rung für unser Leben und Han­deln, denn wir glau­ben, dass sich jeder Mensch ein­mal vor Gott ver­ant­wor­ten muss.

Gottesdienste

Got­tes­dienst fei­ern, gemein­sam Got­tes Nähe und Lie­be erle­ben, das ist für uns der Höhe­punkt der Woche.

Kin­der haben par­al­lel in vier Alters­grup­pen ihr eige­nes Pro­gramm.

  • Mari­en­kä­fer 0 – 2 Jah­re
  • Gras­hüp­fer 3 – 6 Jah­re
  • Adler 7 – 10 Jah­re
  • Teens 11 – 14 Jah­re

Wer nach dem Got­tes­dienst noch Zeit hat, kann in unse­rem Bis­tro eine Tas­se Kaf­fee genie­ßen und net­te Leu­te tref­fen.

Jeden Sonn­tag um 10:00 Uhr im Chris­tus Forum.

Unsere Geschichte

1983

Start eines Bibel­krei­ses in Aich­ach durch ver­schie­de­ne Per­so­nen von Neu­burg /​Bibel­schu­le Bra­ke. Län­ger­fris­ti­ge Beglei­tung des Bibel­krei­ses durch Wil­fried Gund­lach, der zusam­men mit sei­ner Frau 1985 nach Aich­ach zieht

1985

Grün­dung der „Frei­kirch­li­chen Gemein­de Aich­ach“ durch die „Men­no­ni­ti­sche Hei­mat­mis­si­on“ (MHM). Ein­set­zung von Wil­fried Gund­lach als Pas­tor

1986

Ein­wei­hung der Räum­lich­kei­ten in der Schle­si­en­str. 2, Aich­ach

1993

Umzug in grö­ße­re Räum­lich­kei­ten am Bahn­gra­ben 13, Aich­ach

1994

Men­no­ni­ti­sche Hei­mat­mis­si­on (MHM) grün­det neu den Ver­band „Aga­pe Gemein­de­werk — Men­no­ni­ti­sche Hei­mat­mis­si­on“, dem die Gemein­de in Aich­ach und meh­re­re ande­re Gemein­den im Süd­deut­schen Raum ange­schlos­sen ist

2005

Neu­grün­dung der Gemein­de unter dem Namen „Chris­tus Forum Aich­ach“ und Bezug von neu­en Räum­lich­kei­ten in Aich­ach, Ger­hau­ser Str. 5

10.2013

Umzug in neue Räum­lich­kei­ten im Milch­werk, Augs­bur­ger Str. 23, Aich­ach

01.2016

Fest­an­stel­lung des Pas­tors Armin Mül­ler

07.2018

Chris­tus Forum Aich­ach e.V.“ wird gegrün­det. Damit sind wir offi­zi­ell im Ver­eins­re­gis­ter des Amts­ge­rich­tes ein­ge­tra­gen

09.2018

Bei­tritt zum „Bund Frei­kirch­li­cher Pfingst­ge­mein­den“ (BPF), dem über 800 Gemein­den zuge­hö­ren. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.bfp​.de

Organisation

Wir sind Mit­glied des „Bun­des frei­kirch­li­cher Pfingst­ge­mein­den“ (BFP), der in Deutsch­land über 800 Gemein­den umfasst.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum BFP fin­den sich unter www​.bfp​.de. Aus­zü­ge hier­aus:

Der BFP ist als Gemein­de­bund eine Frei­kir­che im Sta­tus einer Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts.

Der Bund ver­steht sich als Glau­bens- bzw. als Reli­gi­ons­ge­mein­schaft und als Gemein­schaft von Gemein­den, die unter dem gemein­sa­men Haupt Chris­tus ihren Auf­trag erfül­len wol­len. Der Name ‚Bund’ soll dabei den bibli­schen Grund­satz der ver­bind­li­chen Zusam­men­ge­hö­rig­keit und Zusam­men­ar­beit zum Aus­druck brin­gen. Wir wol­len in Ermu­ti­gung, Kor­rek­tur und bei unter­schied­li­chen Erkennt­nis­sen so mit­ein­an­der umge­hen, dass wir ein­an­der nicht dis­kri­mi­nie­ren, ver­leum­den oder ver­let­zen (Römer 15, Vers 7).

Der BFP ist kei­ne ‚allein selig­ma­chen­de Kir­che’. Wir glau­ben viel­mehr, dass zur Gemein­de Jesu wie­der­ge­bo­re­ne Men­schen aus allen an der Bibel ori­en­tier­ten Gemein­den und Kir­chen gehö­ren. Die­se Grund­hal­tung prägt auch unser Ver­ständ­nis in der öku­me­ni­schen Zusam­men­ar­beit. Wir ste­hen in Glau­bens- und Dienst­ge­mein­schaft mit ande­ren Grup­pen der Pfingst- und der cha­ris­ma­ti­schen Bewe­gung, der Frei­kir­chen und mit vie­len ört­li­chen Gemein­den inner­halb der Evan­ge­li­schen Alli­anz.“

Woran wir glauben

Unter fol­gen­dem Link erhal­ten Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über unse­re Glau­bens­grund­la­gen im Zusam­men­hang von Bibel, Erret­tung, Tau­fe, Abend­mahl, Got­tes­diens­te, Gebet, Isra­el